Der Salmen

Ort der Demokratiegeschichte

Festsaal. Synagoge. Elektroladen. Ort der Demokratiegeschichte. Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung. Die Mauern des Salmen erzählen eine bewegte Geschichte, mit der das Gebäude in der Offenburger Innenstadt heute einzigartig ist. Seit Mai 2022 ist der Salmen nach zweijähriger Umbauphase als moderner Erlebnis- und Erinnerungsort für die Öffentlichkeit zugänglich. 200 Jahre Demokratiegeschichte multimedial erlebbar – schauen Sie vorbei! 

Das Haus der Bücher

Lesung & Gedenkveranstaltung mit Michael Paul am 18. Juni 2024

Zum Gedenktag an die Bücherverbrennung in Offenburg am 17. Juni 1933 liest der Lahrer Schriftsteller Michael Paul im Salmen aus seinem Roman "Das Haus der Bücher".

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Verein „Aufstehen gegen Rassismus!“

Die Dinge beim Namen nennen. Der Holocaust in der polnischen Volkskunst

Sonderausstellung vom 09. Mai bis 22. September 2024

Gewalt, Terror und Verbrechen gegen die Menschlichkeit:
Vom 09. Mai bis 22. September 2024 ist die Sonderausstellung
"Die Dinge beim Namen nennen. Der Holocaust in der polnischen Volkskunst" im Salmen zu sehen. Die Ausstellung zeigt Werke nicht-professioneller polnischer Künstler:innen, die sich mit dem Holocaust in Polen beschäftigen. Sie sind herzlich eingeladen!

Stadtspaziergang

05.06.2024

Das Haus der Bücher

Lesung & Gedenkveranstaltung mit Michael Paul am 18. Juni